Nahverkehrsmuseum Dortmund: Startseite / Neuigkeiten / 10. Netter Klassik-Treff & Spatenstich für Museumsneubau

NEUIGKEITEN

10. NETTER KLASSIK-TREFF & SPATENSTICH FÜR MUSEUMSNEUBAU

10.08.2021 | Spatenstich

Die Sonne lachte, fröhliche Gesichter allenthalben, hatte doch der Wettergott ein Einsehen. Viele Oldtimerautos und – Motorräder gab es am letzten Wochenende anlässlich des 10. Netter Klassik-Treffs im Dortmunder Nahverkehrsmuseum am Mooskamp zu bestaunen. Die ältesten aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts glänzten mit einigen Youngtimern aus den frühen 1990er Jahren um die Wette. An Info- und Teileständen traf man sich zu intensiven „Benzingesprächen“, bis es dann am Sonntag um 13:00 Uhr soweit war: Feierlich versammelten sich Bürgermeister Norbert Schilff, DSW-Verkehrsvorstand Hubert Jung, Architekt Till Redenz, Vertreter der BV Mengede und der Vorstandsvorsitzende der VhAG DSW e.V., Jens Petersmann am Baufeld des geplanten, neuen Ausstellungsgebäudes am Museum zum offiziellen, ersten Spatenstich.

Nach den obligatorischen Ansprachen griffen Vorstände, Bürgermeister und Architekt beherzt zum Spaten. Nachdem die Ausschreibungen bereits erfolgt sind, freuen sich alle Mitglieder des VhAG DSW e.V. jetzt auf den baldigen Baubeginn. Das moderne und helle, durch Mittel des Heimatministeriums NRW und DSW geförderte, neue Ausstellungsgebäude wird ca. 300 qm Nutzfläche für die Ergänzung des historischen Straßenbahn-Wagenparks im Museum bieten. Geplant ist eine ständige Ausstellung zur Nahverkehrsgeschichte Dortmunds und des östlichen Ruhrgebiets mit vielen Exponaten, die seit der Schließung der Ausstellung im U-Bahnhof Hörde im Jahr 2013 in Containern eingelagert sind. Moderne Multimedientechnik soll die Besucher zudem mitnehmen auf eine Zeitreise durch die bewegte Nahverkehrsgeschichte. 

Dabei folgt das funktionale Gebäude neuesten energetischen Erkenntnissen zur Nachhaltigkeit: Eine Wärmepumpe sorgt im Gebäude für die Heiznutzung von Oberflächen-Geothermie, Regenwasser wird gesammelt und als Brauchwasser verwendet, das flache Dach des Gebäudes wird begrünt, um nur einige Beispiele zu nennen. Mit Fertigstellung dieses ersten Bauwerks und dem Beginn der Einrichtung der zukünftigen Ausstellung zur Nahverkehrsgeschichte wird zum Frühjahr 2022 gerechnet.

Neben diesem Ausstellungsgebäude zur Nahverkehrsgeschichte soll in einer zweiten Gebäudehälfte aber bald auch die Zukunft in den Blick genommen werden: „Nachhaltige, regenerative Antriebstechniken für Bahnen mit Photovoltaik, Akku und Wasserstoff können dort veranschaulicht, in Workshops und Seminaren behandelt und zudem auf unserer unabhängigen Gleisinfrastruktur praktisch erforscht und erprobt werden“, so Petersmann, „gemeinsam mit dem neuen Energie-Campus auf der Kokerei Hansa-Nord, der Stadt Dortmund, DSW21, sowie Verkehrsplanern und Wissenschaftlern der FH und der TU Dortmund möchten wir gerne Theorie und Praxis auf diesen Themenfeldern sinnvoll verknüpfen und zur IGA 2027 bereits einige Ansätze präsentieren.“

RECHTLICHES

VERANTWORTLICH

VhAGDSW e.V

Nahverkehrsmuseum Dortmund

Mooskamp 23

44359 Dortmund

 

Telefon: (0231) 39 56 417

Mail: kontakt@bahnhof-mooskamp.de

© VhAGDSW e.V 2021