Düsseldorfer Waggonfabrik – Beiwagen 713

Bemerkungen:

1950 – Beiwagen 713
1974 – abgestellt
1978 – zul. nach BOA / verkauft an WAB e.V.
2002 – überstellt zum NVM Do.

Steckbrief:

Hersteller: Düsseldorfer Waggonfabrik
Fahrzeugtyp: B2 (u2)
Serie: 700 – 715
Elektrische Ausrüstung:  
   
Länge über Kupplung: 11.78 m
Breite: 2.17 m
Höhe: 3.11 m
Leergewicht: 8,6 t
   
Sitzplätze: 22
Stehplätze: 44
Hersteller:
Düsseldorfer Waggonfabrik
 
Fahrzeugtyp:
B2 (u2)
 
Serie:
700 – 715
 
Elektrische Ausrüstung:
 
 
Länge über Kupplung:
11.78 m
 
Breite:
2.17 m
 
Höhe:
3.11 m
 
Leergewicht:
8,6 t
 
Sitzplätze:
22 Stück
 
Stehplätze:
44 Stück

Bemerkungen:

1950 – Beiwagen 713
1974 – abgestellt
1978 – zul. nach BOA / verkauft an WAB e.V.
2002 – überstellt zum NVM Do.

Fahrzeugchronik:

Serie 700 – 715, Aufbauwagen von DüWag 1950, 22 Sitz- und 64 Stehplätze. Komplette Stahlaufbauten auf Neubau-Fahrgestellen, abgeleitet vom KSW. Wagen mit Auslass-Luftbremse.

Ab 1967 wurden die Wagen von beige auf braun/beige umlackiert. Teilweise erfolgte ab 1968 auch der Einsatz hinter GT 4. Bis auf 710, 712 und 713 alle verschrottet bis 1979.

712 gelangte zu den Museumswagen von DSW, 713 wurde als Barwagen umgebaut, dann versuchsweise als Batteriewagen für Eisenbahn-Betrieb umgebaut – gedacht als Energiewagen für eine Straßenbahnfahrt mit GT 8 durch den Kanaltunnel nach England.

Am Mooskamp schließlich wurde er wieder zurück gebaut als Personenwagen, aber mit einem Steuerstand für den Betrieb mit GT 4.

Fahrzeuggalerie

RECHTLICHES

VERANTWORTLICH

VhAGDSW e.V

Nahverkehrsmuseum Dortmund

Mooskamp 23

44359 Dortmund

 

Telefon: (0231) 39 56 417

Mail: kontakt@bahnhof-mooskamp.de

© VhAGDSW e.V 2021