Unser Programm für das Jahr 2020

Saisoneröffnung am 1. Mai 2020:

Am Freitag, dem 01.05.2020 findet bei uns von 11 – 18 Uhr das große Familienfest “90 Jahre Polsterwagen in Dortmund“ statt. Neben dem obligatorischen Fahrbetrieb mit Dortmunder Oldtimerbahnen über die Museumsstrecke und Führungen durch 139 Jahre bewegter Nahverkehrsgeschichte gibt es bei uns:

– Informationsstände der VhAG EVAG e.V. / VhAG Bogestra / und der Muttenthalbahn Witten e.V.
– eine Modell-Straßenbahnausstellung Spur 0
– Festreden gegen 12:30 Uhr
– Livemusik ab ca. 13:00 Uhr
– ein Kinderprogramm für die Kleinen Gäste.

Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Der Eintritt auf den Hof ist frei, Führungen kosten 4,-€ pro Person. Oldiebahnfahrten über die gesamte Museumsstrecke kosten 6,-€. Kinder von 6 bis 12 Jahre kosten 3,-€.

Achtung: kostenloser Bus-Zubringer von Haltestelle ,,Huckarde Bushof U“ – lassen Sie das Auto stehen!

Wir freuen uns auf Sie.


EXTRASCHICHT am 27. Juni 2020:

Das Nahverkehrsmuseum Dortmund nimmt am 27.06.2020 als eigenständiger Spielort an der langen Nacht der Industriekultur im Ruhrgebiet teil und präsentiert faszinierende Blicke von der Museumsstrecke über den effektvoll beleuchteten Dortmunder Nord-Westen.

Am Betriebshof Mooskamp findet ein buntes Programm mit Live-Musik und Kleinkunst statt. Zudem präsentieren sich Kulturschaffende aus den Dortmunder Stadtbezirken Mengede und Huckarde dem interessierten Publikum.

Führungen durch 140 Jahre bewegte Dortmunder Nahverkehrsgeschichte und Lichtbilder repräsentieren die Geschichte dieser letzten Dortmunder Zechenbahn-Betriebswerkstätte, die ab Einbruch der Dämmerung ebenfalls künstlerisch beleuchtet wird und das Programm abrundet.


Tag des offenen Denkmals am 13. September 2020:

…zwischen 11:00 und 18:00 Uhr.

Programm-Highlights:

Fahrbetrieb auf der Museumsstrecke mit Ein- und Ausstiegsmöglichkeit an der Kokerei Hansa ab 12:00 Uhr stündlich.
Führungen durch die Umbrüche von 140 Jahren Dortmunder Nahverkehrsgeschichte ab 12:00 Uhr stündlich bzw. nach Bedarf.
Straßenbahnen als rollende Architekturmodelle von Industrialisierung bis Moderne. Erfahrene Historiker vermitteln in Wort und Bild, sowie am Exponat die einst wie heute wichtige Funktion dieses Verkehrsmittels!

Der Eintritt ist frei! Für Fahrten und Führungen wird eine Spende erbeten.


Impressionen: